Alice Francis – First Lady der neuen coolen Swingära

(MMB-intern) – Miss Flapperty, wie ALICE auch genannt wird – ein Name der die Worte Liberty und Flapper verbindet und schon seit der Swing-Ära für selbstbewusste Frauen steht – weiß was sie will, und wie sie es umsetzt.

Neben ihrer einzigartigen Stimme, die modernen Pop mit der klaren Note von Jazzgrößen wie Billie Holiday oder Eartha Kitt und einer guten Portion schauspielerischem Talent verbindet, sind es vor allem die außergewöhnlichen Fähigkeiten als Songwriterin, die sie auszeichnen.

Gemeinsam mit Ihrem musikalischen Partner und Produzenten Goldielocks hat ALICE einen eigenen Sound entwickelt, der die Faszination für Josephine Baker, die Charleston Tradition und den Jazz der Zwanziger zelebriert und mit Elementen aus dem HipHop und der Elektronik bereichert.
Es ist der Sound der Roaring Twenties mit Einflüssen aus Elektronik und HipHop –den stilistischen Mitteln des 21sten Jahrhunderts.

Ihre erste Single „Shoot him Down“ ist tough und witzig, augenzwinkernd und sassy. Ein hochklassig in Szene gesetzter Uptempo-Titel. Die Vermischung von Pop, HipHop und Jazz geht dabei bis in kleinste Details, Synthies spielen plötzlich die Phrasen und Linien klassischer Gypsie-Geigen und Mute Trumpets eröffnen lupenreine Pop-Bläsersätze. So entsteht ein zuvor ungehörter Vibe, stilprägend und aufregend.

Am 22.6.2012 erscheint “Shoot Him Down”, die Single der First Lady der neuen coolen Swingära – und damit die vielleicht aufregendste Newcomerin des Jahres.

www.alice-francis.de

musicism & cinelove