Foto: Screenshot Youtube

Beats in der U-Bahn: Supreme.Frost zu Gast bei “Beats on Road”

(MMB-intern) – Wieder einmal bringt “Beats on Road” einen spannenden Beatproduzenten aus Deutschland in die Berliner U-Bahn. Für das Finale der aktuellen “Beats on Road”-Staffel präsentiert der Hamburger Producer Supreme.Frost  ein Golden Era-inspiriertes Beatset in der U1. Die inzwischen 25. Folge der beliebten YouTube-Serie macht wieder einmal Lust, im winterlichen Berlin in der U-Bahn stecken zu bleiben. Supreme.Frost hat sich unter anderem als Producer für On-Beat-Battles der deutschen Battlerap-Liga “Don’t Let The Label Label You” einen Namen gemacht.

Foto: Screenshot Youtube

Hier geht’s zur neuen “Beats on Road”-Folge: https://youtu.be/tDfTsKAEyFk

Das YouTube-Format “Beats on Road” wurde 2016 von Hanno Martius und JollyJay, die auch für die Rap-Plattform Don’t Let The Label Label You verantwortlich sind, ins Leben gerufen, mit dem Ziel, die oftmals viel zu wenig beachteten Producer im HipHop aus ihren Studios heraus in die Öffentlichkeit zu holen. Die Serie begleitet deutsche und internationale Producer bei Live-Beatsets in der Berliner U-Bahn. Zwischen Warschauer Straße und Uhlandstraße werden die Sets selbst, aber auch die Reaktion der Passanten gefilmt. Auch Rap-Specials mit Künstlern wie Chefket und Freedom gab es bereits. 2018 erschien eine limitierte Vinyl-Compilation mit den bisherigen Gästen von Beats on Road wie digitalluc, Robot Orchestra, Mr. Slipz und FloFilz über das Label ear-sight.

Post Author: MMagazin