Benefiz-Projekt u.a. mit Anti-Flag, Beatsteaks und den Donots

(MMB-intern) – ANTI-FLAG haben gemeinsam mit den DONOTS, sowie Mitgliedern der BEATSTEAKS (Bernd) und BILLY TALENT (Ian D`sa) eine Version des Songs “Toast To Freedom” gecovert, der den 50. Geburtstag der Menschenrechts-Organisation AMNESTY INTERNATIONAL feiert.

Die Single, deren Erlöse zu 100% der Arbeit von Amnesty International zugute kommen werden, erscheint am 08. Februar als 7″-Vinyl und digital via Uncle M und Staages Music.

Es lebe die Freiheit! Die US-Polit-Punk-Band ANTI-FLAG gratuliert AMNESTY INTERNATIONAL mit ihrer Version von „Toast To Freedom“ zum 50. Geburtstag. Mit dabei: Die DONOTS sowie Ian D`sa (BILLY TALENT) und Bernd (BEATSTEAKS).

Im Herbst 2012 enternten Anti-Flag das legendäre Berliner Hansa Studio und nahmen im Rahmen ihrer Tournee mit Billy Talent “Toast To Freedom” neu auf: Der von Carl Carlton geschriebene Song erinnert an die Amnesty International Gründung vor 50 Jahren und ist als Manifest für Frieden und Freiheit heutzutage aktueller denn je. Rasch waren weitere Mitstreiter für das Projekt gefunden: Die Donots steuerten Background-Vocals bei, Bernd von den Beatsteaks sowie Ian D`sa von Billy Talent spielen Gitarre.

Auch hinter dem Mischpult hört das muntere Who-is-Who nicht auf. Aufgenommen und gemixed wurde der Song von Michael Zimmerling, der bereits mit Iggy Pop und den Einstürzenden Neubauten arbeitete. Für das Mastering zeichnet sich John Davis verantwortlich (zuletzt u.a.: Lana Del Rey, U2, Regina Spector).

Der Benefiz-Song der Punkrock-Veteranen erscheint am 08. Februar digital und als 7Inch und ist ab sofort vorbestellbar.
Alle Erlöse aus dem Verkauf gehen zu 100% an Amnesty International und unterstützen die weltweite Arbeit der Menschenrechtsorganisation!

“Toast To Freedom” ist ab sofort vorbestellbar:

7″ Vinyl Preorder:
http://unclem.merchcowboy.com/lp/anti-flag-toast-to-freedom-lp-7.html

iTunes-Version:
(enthält neben MP3 des Songs auch das offizielle Musikvideo, eine Extended-Version und ein digitales Booklet)
http://snip.ftpromo.net/anti

AmazonMP3:
http://www.amazon.de/Freedom-Version-Donots-Members-Beatsteaks/dp/B00B0R7NMA/ref=sr_1_5?ie=UTF8&qid=1358249988&sr=8-5

Die Entstehungsgeschichte von “Toast To Freedom”:

Es ist der 31. Juli 2012, als aus sich eine Idee zum Selbstläufer entwickelt. ANTI-FLAG, das vor rund 20 Jahren in den linkspolitischen Untergrund von Pittsburgh/Pennsylvania geborene und heute arenataugliche Punk-Quartett um Sänger Justin Sane und Bassist Chris #2, spielt im Berliner Club Cassiopeia ein Benefiz-Konzert für die seinerzeit inhaftierten PUSSY RIOT-Mitglieder Nadezhda Tolokonnikova, Maria Alyok Hina und Yekatherina Samutsevich. 200 eingeweihte Die-Hard-Fans werden Zeuge der Show, darunter Jochen Wilms, langjährige Freund und Weggefährte von ART FOR AMNESTY INTERNATIONAL Gründer Bill Shipsey.

Wilms, ANTI-FLAG sowie die ebenfalls aktiv an der Benefiz-Show mitwirkende Band RADIO HAVANNA und deren Label UNCLE M sind sich einig, ihre Wut und ihr Unverständnis ob der Inhaftierung der PUSSY RIOT-Mitglieder über das Benefiz-Konzert hinaus artikulieren zu wollen. Die Parteien schmieden den Plan, ihre Version des Songs „Toast To Freedom“ aufzunehmen, so wie es bereits namhafte Künstler wie Marianne Faithful, Kris Kristofferson, Larry Campbell, Gentleman oder der Schauspieler Ewan McGregor getan haben. Vereint in dem Wunsch, der weltweit grassierenden Armut, Ausbeutung und Ungerechtigkeit wort- und gestenreich entgegen zu stehen, äußern diese Künstler mit „Toast To Freedom“ nicht nur ihren Unmut über den Einfluss von Lobbyisten, der Wirtschaft, der großen Konzerne oder Religionen auf Politik, Gesetzgebung und Regierungen, sondern „trösten mit dem Song über Verluste hinweg und helfen, den Schmerz zu überwinden“, wie Mitautor/Koproduzent Carl Carlton treffend zusammenfasst.

Keine drei Monate später nimmt der der grob skizzierten Masterplan Gestalt an, als sich die Mitglieder von ANTI-FLAG mit dem Produzenten Jochen Wilms in den geschichtsträchtigen Berliner Hansa-Studios versammeln, um dort unter aktiver Mithilfe einiger alter Freunde und Weggefährten ihre Version von „Toast To Freedom“ einzuspielen – darunter BILLY TALENT-Gitarrist Ian D’Sa, Bernd Kurtzke von den Berliner BEATSTEAKS und der komplett angetretenen Band DONOTS aus Münster. Gemeinsam spielt das in Geist und musikalischer Sozialisation vereinte Klang-Kollektiv ein lautes, in jeder Zeile und mit jedem Akkord verankertes Manifest des Widerstands ein, ein Lied, das über Genre- und Länder-Grenzen hinweg eine Menge Staub aufwirbeln und schlafende Hunde wecken dürfte.

„Inspiriert vom Schicksal von PUSSY RIOT und unter Mithilfe einiger guter Freunde hoffen wir, dass wir mit die Message von ’Toast To Freedom’ an Menschen herantragen können, deren Ohren bisher verschlossen blieben. So wie uns PUSSY RIOT inspiriert haben, im Angesicht von Unterdrückung und Ungerechtigkeit niemals aufzugeben und niemals zu schweigen, hoffen wir, mit diesem Song Ähnliches vollbringen zu können. Das hier ist unser Ruf nach Freiheit.“
(ANTI-FLAG)

Cardiac Communication Ltd.