winmp

Der neue WiMP Musikdienst ist heute gestartet

Seit heute ist der Musikstreamingdienst WiMP für alle Musikliebhaber in Deutschland nutzbar. Im letzten Jahr wurde WiMP bei den Meffy Awards* zum besten Musikdienst der Welt gewählt, und gewinnt in all seinen Märkten regelmäßig Produkttests.

Der mehrfach ausgezeichnete Dienst wurde speziell auf den deutschen Markt zugeschnitten und bietet ein redaktionell geprägtes Musikerlebnis. WiMP startet heute mit dem klaren Ziel, der beste Musikdienst für Musikliebhaber in Deutschland zu sein.

Foto: Screenshot Homepage wimp.de

Der Streamingdienst WiMP bietet ein Musikerlebnis, das persönlich, umfassend und für den deutschen Markt gemacht ist. Als digitaler Musikservice begleitet WiMP seine Nutzer mit lokaler Perspektive und Expertenwissen durch alle Genres. Bei WiMP gibt es nicht nur Millionen von Songs und ein Suchfeld, sondern ehrliche Empfehlungen von echten Menschen – so wie früher im Plattenladen.

“2012 werden die Musikfans in Deutschland entdecken, wie revolutionär und einfach Musikstreaming ist: Musik kann man immer und überall genießen. Dazu braucht man nur noch eine App für den Computer oder das Smartphone”, sagt Stefan Hartmann, der deutsche Pressesprecher von WiMP.

“Es gibt schon andere Dienste in Deutschland, aber wir bei WiMP sehen uns als die Kuratoren des Musikstreamings. Mit Millionen von Songs auf Abruf ist es in unseren Augen notwendig, die Nutzer mit einem starken redaktionellen Ansatz dazu zu inspirieren, neue und alte Lieblingsmusik zu entdecken.

Die WiMP-Redakteure arbeiten nicht nur eng mit der Musikindustrie zusammen, sondern sind – wie unsere Nutzer – selbst Musikfans. Mit WiMP wird Musikhören wieder zu dem, was es immer sein sollte: Leidenschaft!”, so Hartmann.

WiMP war in den letzten Monaten als geschlossene Beta für ausgewählte Nutzer und Vertreter der Musikindustrie in Deutschland verfügbar. Bei einer Umfrage unter den Beta-Testern gaben 90% an, dass sie WiMP gerne oder sehr gerne verwenden und 88% wollen den Service in Zukunft täglich oder mehrmals pro Woche nutzen.
WiMP hat über 16 Millionen Songs lizensiert und der Katalog wächst täglich weiter. Neben den großen Majors kamen in den letzten Monaten Labels wie Mute, BPitch Control, Grand Hotel van Cleef und Audiolith hinzu. Die deutsche Musikredaktion hat schon jetzt über 150 Playlisten und 30 Albenlisten erstellt. Jeden Tag gibt es neue Musiktipps, redaktionelle Playlisten, empfohlene Songs und Alben, Neuheiten und Chart-Updates.

WiMP hat Vereinbarungen mit allen großen Plattenfirmen und der GEMA sowie vielen deutschen und internationalen Indie-Labels getroffen. WiMP gibt es für PC und Mac, Smartphones (u.a. iPhone, Android, Windows Phone 7, Nokia Symbian), Tablets (iPad, Android) und in Kürze für digitale Stereoanlagensysteme (Sonos, Squeezebox) und ist damit auf jedem wichtigen digitalen Endgerät verfügbar.

WiMP hat weltweit über 350.000 zahlende Nutzer und wächst rapide. Verfügbar ist der Service bisher in Schweden, Norwegen und Dänemark. In Portugal wird der Dienst in Zusammenarbeit mit der portugiesischen Telekom unter einem anderen Namen geführt. 2012 wird WiMP neben Deutschland in Holland, mindestens zwei weiteren europäischen Ländern und einem nicht-europäischen Land auf den Markt gehen.

WiMP kostet 9,99 Euro pro Monat für die Nutzung auf PC, Mac, Smartphones und weiteren Endgeräten.
Die Basis-Version kostet 4,99 Euro im Monat und erlaubt die Nutzung auf PC oder Mac. Wer sich jetzt auf wimp.de registriert, erhält die ersten 30 Tage kostenlosen Zugang zur Premium-Version.

zu *: Ausgezeichnet als “Best Music Service” bei den Meffy Awards 2011. Die Meffy Awards werden jedes Jahr vom Mobile Entertainment Forum in London vergeben. Ausgezeichnet werden besonders innovative Produkte und Unternehmen aus dem Bereich “Mobile Content & Commerce”.

www.wimp.de

COR!Berlin. Agentur für Kommunikation


Post Author: MMagazin

Schreibe einen Kommentar