HipHop aus Berlin – Käptn Peng & Die Tentakel von Delphi

Live spielen sie meist mit ihrer Band „Käptn Peng & Die Tentakel von Delphi“. – Mit Kontrabass, Gitarre, Betonmischtrommel, Haushaltsartikeln und Geschirr durchsegeln sie den Dickdarm des HipHop bis in die Nebenvenen des schamanistischen Trash-Funk.

Sie treiben es auf die Spitze und versuchen mit ihrem Publikum tranceartige Orgien zu feiern. Alles andere währe nicht angemessen. Ein Bandalbum ist die nächste angepeilte Kreismusik-Veröffentlichung.

Foto: Presse Käptn Peng

Die Berliner HipHop Formation, bestehend aus den Brüdern Peng und Shaban welche sich zum Ziel gesetzt haben den digitalen Wortwald zu durchwandern, dort die elektronische Hydra zu zähmen um mit ihr ein übergewichtiges Beatkind zu zeugen. Das erste Kapitel dieser Mission ist festgehalten in ihrem Debütwerk „Die Zähmung der Hydra“.

15 Geschichten über Menschen die sich in Füchse verwandeln, über das unsterbliche Etwas das jeden Tag stirbt, Flotten von Mutanten, brennende Häuser und den alles umringenden Kreis.
Manche sagen, so clever war deutschsprachiger HipHop seit 95 Jahren nicht mehr. Andere nennen das „philosophisch“ oder „gereimte Selbsterkenntnis“. Peng und Shaban geben da nichts drauf. Für „Die Zähmung der Hydra“ gründeten sie mit Freunden lieber erstmal ihr eigenes Hauslabel Kreismusik.

Antworten auf Fragen an Käptn Peng, ob z.B. auch Drogen im Spiel sind…
Käptn, was soll das eigentlich alles, mit dem Universum, dem Sein und diesem ganzen verwirrenden Rest? Und warum rappst Du zu allem Überfluss ständig drüber? Da kommt doch keiner mehr mit!
Was das Universum damit meint, dass es existiert, ist eine Frage, die man ihm ab und an mal stellen muss. Mein Plan ist, das so lange und ausdauernd zu tun, bis es antwortet (wenn es das tut, möchte ich gerne einen Kollaborations-Track mit ihm aufnehmen).

Dann immer wieder thematische Motive wie Grenzerfahrung, sabbernder Wahnsinn oder geöffneten Irrenanstalten. Ihr nehmt doch Drogen, oder?
Nein, wir nehmen keine Drogen. Zumindest keine, die man den Texten unterstellt. Abgesehen von vereinzelten Experimenten mit pflanzlichen Mitbürgern entspringt die Grenzerfahrung einer täglich gepflegten Meditation und Versenkung in das omnipräsente, alles verschlingende, unsterbliche Unsichtbare.

Menschen als Füchse, hier ne Identität, dort ne andere – sollen wir Hörer das wirklich alles für bare Münze nehmen? Du flunkerst doch auch ganz gehörig!
Kein Text ist gelogen. Alles worüber ich in den Texten referiere, ist die Wahrheit. Ich war tatsächlich eine Zeit lang ein Fuchs und eine Zeit lang ein Albatross. Ähnlichkeiten mit lebenden Personen sind beabsichtigt und entspringen realen Erfahrungen.

Was ist da eigentlich genau, zwischen Shaban und dem Käptn?
Wir sind leibliche Brüder.

Und die Tentakel von Delphi?
Sind geistige Brüder.

Und wenn Shaban und der Käptn dann mal Feierabend haben?
Wenn wir gerade keine Lieder aufnehmen oder Konzerte haben, sind wir in Karbonit gefroren und warten darauf aktiviert zu werden. (so altern wir langsamer)

Und noch ein Video von Käpt´n Peng

Und die Live-Termine:
Käptn Peng & Die Tentakel von Delphi live im Mai 2012:
09.05.12 Berlin – Lido
10.05.12 Magdeburg – Moritzhof
11.05.12 Bremen – Lagerhaus
12.05.12 Dresden – Groove Station
14.05.12 Regensburg – Heimat
15.05.12 München – Hansa 39
16.05.12 Erlangen – E-Werk
17.05.12 Frankfurt – Das Bett
19.05.12 Köln – Studio 672
20.05.12 Hamburg – Knust

http://www.kreismusik.de/