Latinoromantik mit fetten Beats – En Vida von Mil Santos – Video

(MMB-intern) – Nach seiner erfolgreichen Tour durch Deutschland, Österreich und Schweiz mit der deutschen Band Culcha Candela und seinen Hit in Kolumbien “Llegó el día llegó”, kam am 1. Juli 2012 das neue Album „EN VIDA!“ von Mil Santos auf den Markt.

Mil Santos – Sänger, Songwriter, Weltengänger – aus Kolumbien über Japan nach Kreuzberg, Berlin kommend – erweitert den Namen Kolumbiens mit seinem Gesang, der ergreift und Worten die durchdringen. Er erhebt seine Stimme auf dem alten Kontinent und singt von neuen Welten. Seit dem 1. Juli ist sein Album „EN VIDA” im Handel erhältlich.

Foto: Screenshot YouTube

Tausend Heilige – heisst sein Name auf deutsch und diese scheinen Ihn auf seinem Weg zwischen den Welten und Kulturen, am Mikrofon und an der Gitarre, sowie auf der Bühne zu begleiten. Diese Bühnen reichen vom deutschsprachigen Raum bis nach Kolumbien. Man trifft ihn auf bekannten Festivalbühnen, in unterirdischen Clubs oder eben wie letztes Jahr in Bogotá auf der Plaza Bolívar, als 40 000 Menschen seinen Song „llegó el día llegó“ mit voller Kraft sangen.
Letzten 1. Juli erschien „EN VIDA“. Mil Santos neues Album entstand in Zusammenarbeit mit der Sängerin Nicatea.

Sie lässt ihre kräftige Stimmvielfalt mit ihren eigenen Worten hauptsächlich in Englisch miteinfliessen und so hört man eine ganz selbstverständliche Leichtigkeit, mit der beide Künstler die meistgeprochenen Sprachen unseres Planeten verbinden.

„Nichts kann zwei Welten so stark verbinden wie das Unsichtbare – wie die Musik”(Mil Santos).

Diese Energie, die aus dieser multikulturellen Fusion entsteht, ist bezeichnend für eine neue Generation, die vorgefertigte Schablonen, sowie „Anpassungs-Regeln“ und „Gewohnheitsmuster“ als Negation der künstlerischen Freiheit sieht.

Auf „EN VIDA” hören wir eine zukunftsorientierte, positive Einstellung zur globalen Umgestaltung. Leidenschaftlich und ehrlich in einem Bewusstsein, dass sich durch alle Texte zieht, sprach, -nationen, -und generationsübergreifend. Aus einer neuen und entschlossenen Perspektive. Diese realistische aber lebensbejahende Aussage wird in eine elektronisch – akkustische Fusion aus modernen Beats und Latin Rythmen sowie HipHop -und Elektroelementen gepackt. Äußerst tanzbar für den Körper und fühlbar für die Seele. Diese Klänge, dieses Statement macht Hoffnung, Lust auf “live” und Neugier auf mehr!

Auch findet man auf dem Song “OYE!” ein „Featuring” des Black Eyed Peas Gitarristen George Pajón. „Live“ werden Mil Santos und Nicatea von professionellen Musikern aus allen Himmelsrichtungen begleitet.

2009 konnten sie als Support der gesamten Culcha Candela D-AU-CH-Tour, auch mit Soundsystem überzeugen. Im Rahmen dieser Konzertreihe wurde die vorher erschienene EP „Creo“ präsentiert.

Kurz darauf wurde mit kompletter Band nach Medellin, Kolumbien geflogen, um dort auf der größten Open Air Bühne mit live Übertragung im Fernsehen, die Realisierung eines sozialen bahnbrechenden Projektes in der Geschichte Medellins, „Zona Norte” mit zwei Konzerten einzuweihen. Im Rahmen dieses Aufenthaltes gaben die Künstler Musik, -und Text Workshops, und so kam es zu einem tagelangen Austausch mit Jugendlichen aus den umliegenden Barrios. Diese Tage wurden von dem in Kolumbien sehr bekannten Dokumentarfilmer Diego Garcia, mit der Kamera festgehalten.

2010 ging es für Mil Santos und Nicatea wieder nach Kolumbien. Der Song „llegó el día llegó” von Mil Santos, wurde für die Präsidentschaftskampagne der kolumbianischen grünen Partei ausgewählt. Mil Santos schrieb diesen Song aus Überzeugung – für den Präsidentschaftskandidaten Antanas Mockus, welcher durch seine außergewöhnlichen politischen Herangehensweisen, als Philosophieprofessor und Bürgermeister Bogotas, in aller Welt große Beliebtheit erlangte. Aufgrund des starken Medienechos in ganz Kolumbien wurden Mil Santos und Nicatea einige Tage später in Bogotá, Kolumbien von einem riesigen Medienaufgebot empfangen. Nach vielen Konzerten und jeder Menge Interviews (ZDF, CNN-USA, Billboard-Magazine, Funkhaus Europa u.a.) in Bogotá, Cali etc. fand der Höhepunkt auf der Plaza Bolívar im Herzen Bogotás vor 40 000 Menschen statt.

Zurück in Deutschland bespielten die beiden Künstler mit Ihrer Live-Crew weiterhin bekannte Bühnen, wie das Haus der Kulturen der Welt in Berlin, das Stadion in Wiesbaden anlässlich einer Benefizveranstaltung der Formel 1, das Festival Mundial(Holland), auf dem sie als Act zwischen Calle 13 und Sean Paul die Menge weiter begeisterten, so wie viele Bühnen mehr.

Diese Mischung aus südlichen Klängen die den Körper kreisen lassen und groovigen urbanen Beats, die in die Knie gehen, kommen an und so begannen die Arbeiten an En VIDA. In Kürze ist es soweit.
Mil Santos – ist sowie Shakira und Juanes ein Botschafter Kolumbiens – ein Land, das schon soviele Schläge erlebt hat und dennoch soviel Lebensfreude und Mut in die Welt streut.

„Musik ist Mittel und Ziel, Heimat in jedem Ort!“ (Mil Santos)
Mil Santos und Nicatea – zusammen auf „EN VIDA” – „Am Leben” dieser Titel gilt!

www.milsantos.com

Gustavo

Eine Bitte: Wir haben hier zu Ihrer Homepage verlinkt und auch wir freuen uns über Links zu uns. Verlinken Sie gerne auf ihrer Internetseite zu uns: http://www.musik-magazin-blog.de – Musik-Magazin Blog – Vielen Dank!