Machine est mon Coeur – Musik für Nachtwandler

(MMB-intern) – Machine est mon Coeur ist Lo-Fi, Dark-Pop für Liebhaber, Träumer und Nachtwandler. Das Duo präsentiert eine persönliche Welt voller literarischer und cineastischer Bezüge. Angetrieben von verdrossenen Piano und Synthies (Gabin Lopez) und begleitet von gespenstischen Gitarren und Gesang (Bianca Calandra).

Aufgenommen wurde das Album in einem Landhaus in Frankreich – inmitten kalter, sternenklarer Nächte, skelettartiger Bäume, nebeligen Tagen und Fledermäusen auf dem Dachboden. Auch die Produktion übernahm die Band eigenhändig. Durch diese Arbeitsweise gleicht das Album einer Collage in welchem die Schreib-, Aufnahme- und Produktionsschritte ineinander übergingen und verschwommen. Anschließend wurde das Album von Tobias Vethake (Sicker Man/Blank Records) in Berlin gemixt.

„Dystopium“ ist eine Fusion der beiden Wörter Dystopia und Opium und beschreibt die träumerisch-hypnotische Grundstimmung des Albums. In einer Zeit gesättigt von Ultra-Konsumdenken, Manipulation und Eskapismus („The Sky Is Falling“) ist es für Machine est mon Coeur wichtiger denn je das Bild einer dystopischen Welt zu zeichnen. Eine Welt in der der überwachte Schlafwandler einsam, verwirrt und besinnungslos umherschleicht („Dial Tone“).

Machine est mon Coeur ist nicht nur ein musikalisches Projekt, auch die visuelle Welt darum (Videos, Photos, Artwork, Merchandise,…) wird von der Band selbst entworfen. Die DIY Ästhetik repräsentiert ihre Vision einer Welt über die verschiedenen künstlerischen Kanäle.

Ihre ersten Tourdaten sind ebenfalls bestätigt:

13.03.2015 Hamburg // Astra Stube
18.03.2015 Wien // Mo.ë
21.03.2015 Düsseldorf // Micro-Pop-Week Festival
24.03.2015 Leipzig // Dr. Seltsam
26.03.2015 Berlin // ACUD MACHT NEU (with Kiki Bohemia & Sicker Man)

PM: Revolver Promotion