Sangit – the return of the thundergiants 2015 auf Tour

(MMB-intern) – Nach Monaten der Verschweigsamung, entschließt sich Sangit aká Björn Both, noch ein paar Konzerte im Norden zu spielen.
The Return of the Thundergiants, so der Name der kleinen Konzertreihe, mit der sich der Brachial-Romantiker und seine Band, in Anlehnung an den Titel seines Debütalbums von 2011, die Ehre geben.

Foto: Presse Sangit

Warum der Titel – the return, die Rückkehr? „ Weil es der anhaltende und unfassbare Erfolg von Santiano schlichtweg nicht zulässt, den Faden konsequent wieder aufzunehmen und voranzuschreiten, daher kann man schon von einer Art Rückkehr sprechen. Und zwar an den Punkt, an dem wir unsere Arbeit liegen gelassen haben.“ lächelt das Ex-Mastermind der LATE SEPTEMBER DOGS und heutige Frontmann von SANTIANO. Er meint den Faden, den er im Jahre 2012 zwangsläufig fallen lassen musste. Das neue Sangit Album war mehr als nur in Planung und auch schon halb aufgenommen.

Seither bleiben nur wenige Lücken, in denen er zumindest die Flamme am lodern halten kann. Diese Freiräume sind rar gesät und von daher bleibt allen Interessierten nur zu raten, sich diese Gelegenheit nicht durch die Lappen gehen zu lassen.

„ Die Band ist mittlerweile gut „aufgeblasen“ und es wird mir eine Freude sein, mit den Jungs auf der Bühne zu stehen. Mit meinem langjährigen Freund und Partner Michael Kelmer an der Gitarre, Marco Möller an den Drums und Arne Wiegand Gitarre / Keyboards und Dauergast Jürgen Breuninger, dem Didgeridoo-As, wird es Ausflüge in die Etnorock Abteilung genauso geben, wie dicke Rockgrooves und natürlich ganz viel melancholisches Zeugs, da komm ich nicht aus meiner Haut „, verspricht er.
Es bleiben bis auf absehbare Zeit auch nur diese 5 Konzerte. Im Hintergrund soll dann aber das zweite Sangit Album zumindest mal fertig produziert werden. „ …und dann mal schauen“, sagt der charismatische Sänger grinsend, „ Santiano hat natürlich absolute Priorität.“

In seinem englischsprachigem Projekt, singt er und schreit, flüstert und bekennt – und erzählt von Licht und Schatten und davon, dass man irgendwie Beides braucht. Und natürlich der Liebe und von dem, was uns manchmal von ihr trennt.
Und die Stimme zaubert noch immer Gänsehaut ins Herz und die Balance von bodenständiger, erdender Rockmusik zu zerbrechlicher Melancholie wird vom Brachial-Romantiker des Nordens ziemlich genau getroffen.
Groove, Humor und Tiefgang sind Garanten dafür, dass die enorm schweißtreibende Bühnenshow dieser Band, letztlich den gerechten Lohn guter Handarbeit einfährt.
Stark, warm und erkenntnisreich. Unterstützt von Musikern, die ihr Handwerk mehr als verstehen, reißt er Dich mit, oder er nagelt Dich in Dir selbst fest.
An guten Tagen macht er Beides – gleichzeitig.

Kartenvorverkauf bei allen örtlichen VVk-Stellen und über Eventim und Metaltix.


Kartenvorverkauf Sangit – Jetzt Tickets online bestellen

4.4. Stadttheater Heide
7.4. Imagine / Deutsches Haus Flensburg
9.4. Kaiserkeller Hamburg
10.4. TSBW Husum
11.4. Räucherei Kiel