Foto: Presse F.L.O.

“This is me”: Ehrlich, eingängig, erdig! F.L.O. Single-Release

(MMB-intern) – Zeit, ureigene Rock- und Pop-Songs zu komponieren! In Süddeutschlands Coverrock-Szene sind diese 5 Jungs keine Unbekannten: Die fünf Musiker spielten schon bei Awake!, Shark, Barbed Wire, Javelin und Wanted. Jetzt steht am 30. April der Single-Release der Band aus Nordbayern an – mit einem eingängigen Song, der F.L.O.’s Wurzeln von Bryan Adams bis Roxette nicht leugnet.

Foto: Presse F.L.O.

F.L.O. im Ohr rockt den Süden

Das sind F.L.O.: Frontmann und Sänger Florian “Flo” Rittweger und Gitarrist Andrei Alexandru, Freunde aus Coverbandzeiten bei Awake!, waren als Songwriter schon oft für andere Künstler aktiv. Derweil zog Flo, übrigens auch in puncto Gitarre, Bass und Keyboards fit, von Barbed Wire zu Javelin weiter, Andrei spielt für den süddeutschen Partygaranten Shark. Schließlich machten Schlagzeuger Philipp “Phil” Eisenbart (Shark), Bassist Horst “Horschti” Diezinger (Javelin) und Keyboarder Thomas “Tom” Kerling (ehemals Wanted) die Hand voll. Geballte Konzerterfahrung, die sich nicht verstecken muss: In der Summe blicken die Fünf auf über 3000 Konzerte zurück!

Ist das analog? Nein, “This is me”!

16 Jahre und 150 Eigenkompositionen später ist es soweit: Flo und Andrei nehmen eine handverlesene Auswahl an Songs auf – und ihre erste Single: “This is me” sind 3:30 Minuten kerniger, radiotauglicher Rock. Ziel: Griffigen, analogen Sound zu reproduzieren. Catchy, wie es ist, klingt “This is me” ganz schön Eighties. Und dass die Single richtig Druck macht, verdankt sie nicht zuletzt Horst Diezingers geradlinigem Bass-Sound, der übrigens auch “Meilenweit” prägt.

2016: Ereignisreiches Jahr für F.L.O.

Es bleibt spannend: Denn “This is me” ist eigentlich Teil einer Trilogie von drei Singles, die F.L.O. Ende 2015 im renommierten Ghost City Recordings Studio (Alex Adelhardt, Marco Kollenz) produziert hat, unterstützt durch den Pianisten Hannes Braun. Noch im August 2016 kommt die deutschsprachige EP “Meilenweit” heraus, im November dann Teil III mit “All because that night”. Auch sonst hat F.L.O. 2016 viel vor, denn natürlich stehen wieder zahlreiche Gigs an: Mal gitarrenlastig, mal elektro, mal balladig – aber immer 100 Prozent live!

https://www.facebook.com/F.L.O.ThisIsMe

PM: Musik Promotion


Post Author: MMagazin