Foto: pixabay.com / PIRO4D

Wer und was ist Vexcash?

(Sponsored post – Werbung) – Wenn das Geld am Ende des Monats knapp wird und der Dispo bereits ausgeschöpft oder überhaupt nicht vorhanden ist, dann stehen die Verbraucher häufig vor einem Problem. Die Hilfe kommt von einem Kleinkredit, der aber nicht von jeder Bank vergeben wird. Dafür gibt es spezielle Anbieter, wie zum Beispiel Vexcash.

Foto: pixabay.com / PIRO4D

Was ist ein Kleinkredit?

Ein Kleinkredit zeichnet sich durch die geringe Kredithöhe und durch die extrem kurze Laufzeit aus. Für Erstkunden steht nur ein Betrag von bis zu 600 Euro zur Verfügung. Bestandskunden können einen höheren Kredit beantragen. Mit der Rückzahlung kann sich der Kreditnehmer 30 oder kostenpflichtig 60 Tage Zeit lassen. Während bei einem herkömmlichen Ratenkredit die Schufa einwandfrei sein muss, so bekommen die Kreditsuchenden auch bei mittlerer Bonität einen Kleinkredit. Schwerwiegende negative Einträge dürfen jedoch nicht vorhanden sein. Unter schwerwiegende Einträge fallen:

* Eidesstattliche Versicherung
* Pfändungen
* Privatinsolvenz
* Haftbefehl.

Unter diesen Voraussetzungen wird kein Kleinkredit gewährt.

Wie funktionieren Kleinkredite?

Kleinkredite sind dazu da, um einen kurzfristigen finanziellen Engpass abzudecken. Für größere Einkäufe sind Kleinkredite nicht gedacht. Bei vielen Verbrauchern ist das Geld zum Monatsende knapp. Um die finanzielle Ebbe aufzufangen, sind Kleinkredite wie geschaffen. Die Mindestkredithöhe liegt bei 100 Euro. Der Kreditnehmer muss diesen Kleinkredit innerhalb von 30 Tagen tilgen. Optional kann auch eine 60-Tage-Option gebucht werden, die in der Regel kostenpflichtig ist. Einer der bekannten Anbieter von Kleinkrediten ist Vexcash.

Was ist Vexcash?

Der Anbieter aus Berlin gehört mit zu den Vorreitern von Kleinkrediten. Jeder, der die Voraussetzungen dafür erfüllt, kann einen Kleinkredit bei Vexcash online beantragen. Für Erstkunden steht ein Betrag von bis zu 500 Euro bereit. Das Besondere an Vexcash ist, dass ein Kredit noch am selben Tag auf das Konto des Kreditnehmers überwiesen wird und dieser über den Betrag verfügen kann. Die Voraussetzung dafür ist ein deutsches Girokonto und die Möglichkeit zur Videoidentifikation. Wenn diese von Montag bis Freitag 15.00 Uhr vollzogen ist, dann steht das Geld innerhalb von 30 Minuten bereit. Diese Option ist ebenfalls kostenpflichtig.

Wie kann Vexcash in brenzlichen Situationen helfen?

Vexcash ist schnell zur Stelle, wenn ein Kleinkredit gebraucht wird. Innerhalb eines Tages steht das Geld bereit. Es gibt Zahlungen, die dulden keinen Aufschub. Das kann unter Umständen die vergessene Rechnung an den Stromanbieter sein und eine Sperre steht ins Haus. Mit Vexcash kann der Betroffene schnell zu Geld kommen und die fällige Rechnung bezahlen, damit der Strom nicht abgestellt wird. Das ist aber nur eines von vielen Beispielen, wo Vexcash einspringen kann. Außerdem ist dieses System billiger, als die Nutzung des Dispos, sofern keine kostenpflichtigen Optionen gebucht werden. Somit ist Vexcash eine echte Hilfe, um eine kurzfristige Geldknappheit zu beseitigen.

Fazit

Wer schnell Geld braucht und keinen Dispo zur Verfügung hat, der bekommt bei Vexcash schnelle Hilfe. Innerhalb von einem Tag wird der Kleinkredit auf dem Konto des Kreditnehmers gebucht. Die Rückzahlung muss innerhalb von 30, 60 oder 90 Tagen erfolgen. Bestandskunden können sich bis zu sechs Monate mit der Rückzahlung Zeit lassen. Vexcash ist eine echte Alternative zum Dispo, da die Zinsen hier deutlich niedriger sind. Besonders hervorzuheben ist, dass ein Kleinkredit auch bei mittlerer Bonität möglich ist.


Post Author: MMagazin