moondace

Van Morrison: “Moondance” strahlt heller denn je

(MMB-intern) – Es war im Herbst 1969, als VAN MORRISON ins Studio ging, um jenes Album aufzunehmen, das zu seinem Durchbruch und einem der meistgeliebten Alben aller Zeiten wurde: Moondance. Jetzt bekommen die Fans die große Gelegenheit, den Klassiker in einer neu remasterten und stark erweiterten Edition völlig neu kennen zu lernen – mit 50 (!) bisher unveröffentlichten Tracks und unbekannten Studioversionen von Songs wie Caravan, Moondance und Into The Mystic sowie vielen Takes und dem Endmix der bis heute unbekannten Original-MORRISON-Version des Songs I Shall Sing.

Moondance wird am 18. Oktober in drei unterschiedlichen Formaten auf Warner Bros. Records veröffentlicht – die drei Versionen werden auch jeweils digital erhältlich sein..

Deluxe Edition – 4 CDs/1 Blu-Ray Audio
• Aktuell remasterte Version der Original-Albums
• Drei Discs mit unveröffentlichten Aufnahmen aus den Moondance-Sessions
• Eine Blu-Ray Audio-Disc des Original-Albums in High-Resolution 48K 24 bit PCM Stereo und DTS-HD Master Audio 5.1 Surround Sound-Qualität (nur Audio, kein Video)
• Verpackt in einem Umschlag aus Leinen
• Mit einem Booklet mit Liner-Notes von Alan Light und dem Original-Tonmeister Elliot Scheiner

Expanded Edition – 2 CDs
• Aktuell remasterte Version der Original-Albums
• 11 bisher unveröffentlichte Tracks (Die Highlights aus der Deluxe Edition)

Standard Edition – 1 CD
• Aktuell remasterte Version des Original-Albums

Die Deluxe Edition hebt einen überwältigenden Schatz von unveröffentlichten Juwelen, die den Zuhörer direkt ins Studio zu MORRISON und seiner Band bringen. Zu den Aufnahmen gehören vielfache, zum Teil sehr lange Takes von jedem Song des Originals von 1970, die aus den Sessions zum Album stammen. Darunter befinden sich Glad Things, Brand New Day und Come Running. Überdies gibt es sehr frühe Takes von I’ve Been Working, ein Song der erst später auf His Band And Street Choir erschien. Die ältere Version unterscheidet sich sehr von der offiziellen Albumversion. Die Deluxe Edition enthält zudem eine BluRay Audio-Disc, die die Aufnahmen in High-Resolution-Stereo und Surround-Mixen präsentiert. Sie wurden von Tonmeister Elliot Scheiner gemischt, der schon das Original-Album betreute und nun das aktuelle Remastering überwachte.

Eine der größten Offenbarungen auf dem Album ist I Shall Sing, ein Song von MORRISON, der zwar aufgenommen, aber nicht mit auf das Album genommen wurde. Hier ist er gleich in mehreren Takes zu hören (verteilt auf sechs Tracks). Art Garfunkel hatte einen Top-40 Hit mit I Shall Sing, das er 1973 für sein Solo-Debüt aufnahm, während MORRISONs eigene Aufnahme bisher niemand zu hören bekommen hat.

Moondance erschien im Februar 1970 und wurde von der RIAA mit dreifachem US-Platin ausgezeichnet. 1999 wurde es in die Grammy Hall Of Fame aufgenommen und 2003 vom Rolling Stone auf Position 65 in die Liste ?500 Greatest Albums of All Time“ geführt.

http://www.vanmorrison.com/
http://www.facebook.com/vanmorrisonofficial

PM: networking Media – Hamburg / Berlin


Post Author: MMagazin

Schreibe einen Kommentar